Klima und Temperatur

ThermometerDas Klima spielt für das Leben auf der Erde eine essentielle Rolle. In mehreren Millionen Jahren, während der Entwicklung herrschten recht unterschiedliche Klimaverhältnisse. Das Klima hat ebenfalls einen großen Einfluss auf die Temperaturen in den verschiedenen Klimazonen der Welt. Durch die unterschiedlichen Klimazonen gleicht sich das Klima der Erde wieder aus und macht so das Leben auf der Erde möglich. Natürlich haben sich im Laufe der Zeit auch die Organismen auf der Erde dem Klima angepasst. Im Großen und Ganzen wurde das bunte Leben aber erst möglich, als sich eine Atmosphäre bildete und damit der Weg zum Besiedeln des Festlandes durch Pflanzen und Tiere geebnet war.



Als Klima wird die Situation der Atmosphäre an immer dem gleichen Ort über einen längeren Beobachtungszeitraum definiert, wobei sich das schlussendliche Klima aus unterschiedlichen physikalischen Werten wie zum Beispiel die Temperaturen und den Luftdruckverhältnissen zusammensetzt. Die im Zeitraum der Beobachtung gemessenen Werte werden als Gesamtheit betrachtet. Sie werden in bestimmten Gruppen zusammengerechnet und Mittelwerte daraus gezogen. Alles zusammen ergibt das Klima des Ortes. Aufzeichnungen zum Klima betragen stets mehrere Jahrzehnte. In der Regel werden mindestens 30 bis 40 Jahre Beobachtungen an derselben Stelle durchgeführt, um Aussagen über das Klima zu treffen.

Falsch wäre es zu sagen, das Wetter ist das Klima. Das Wetter spiegelt lediglich den momentanen Zustand der Atmosphäre wieder. Der Beobachtungszeitraum beträgt hierbei längstens einen Tag. Das ist ebenfalls bei der Wettervorhersage zu sehen. Die dortigen Vorhersagen sind eine Interpretation des gerade an einem anderen Ort herrschenden Wetters und die Vermutung, wie sich das Wetter weiterentwickelt bzw. aus der Erfahrung weiterentwickeln könnte. Sicher spielt bei der Vorhersage des Wetters auch das Klima in den bestimmten Regionen mit, allerdings ist das Klima weitaus komplexer als das Wetter.